Klassische Bewerbungen mit Lebenslauf und Anschreiben, sagen zwar etwas über die Qualifikation von Bewerber*innen aus, jedoch geht daraus nicht hervor, ob die Person auch ins Team bzw. zum Unternehmen passt.  In Zeiten vom Fachkräftemangel sind Unternehmen außerdem dazu gezwungen, verstärkt um neue Mitarbeiter zu werben. Es entwickeln sich immer wieder neue kreative Strategien, um Talente anzulocken. So auch das Recruitainment…

Definition: Was ist Recruitainment?

Recruitainment ist, wie der Name schon verrät, eine Mischung aus Personalbeschaffung und Entertainment – quasi Recruiting auf unterhaltesame und spielerische Art.

Es handelt sich dabei um eine recht neue Methode der Personalgewinnung. Ziel von Recruitainment ist es an erster Stelle Mitarbeiter*innen von sich als Unternehmen zu überzeugen, die auch tatsächlich ins Team passen. Bewerber*innen sollen ein möglichst ausführliches und realistisches Bild vom Unternehmen bekommen, damit sich ein möglichst langfristiges Arbeitsverhältnis entwickeln kann.

So wird meistens durch interaktive Elemente ein Einblick in die Tätigkeit, den beruflichen Alltag und die Kultur im Unternehmen gegeben. Auf der anderen Seite können Bewerber*innen auf spielerische Weise Aufschluss über Ihre Persönlichkeit und Fähigkeiten geben. So können Recruiter*innen einen ganz anderen Einblick bekommen, als auf klassischem Weg.

Recruitainment wird häufig zur Ansprache von jüngeren Zielgruppen, wie den Generationen Y und Z, verwendet. Uni-Absolvent*innen, Auszubildende und Young Professionals können sich dabei zum Beispiel digital Beruflich orientieren. Auch bei Berufen im IT-Bereich ist Recruitainment sehr beliebt. Die Einstzmöglichkeiten sind vielfältig.

Beispiele Recruitainment: Wie kann Recruitainment im Unternehmen eingesetzt werden?

Bei der Gestaltung von Recruitainment Maßnahmen sind Unternehmen in Sachen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil – es hat sich deshalb etabliert, weil es eben keine festen Denkmuster und Lösungsansätze beinhaltet. Recruitainment kann sowohl online als auch offline durchgeführt werden.

  • Online Recruitainment

Eine besonders beliebte Form sind Videos auf Social Media oder PC-Games, die es ermöglichen, den Arbeitsalltag in einem Beruf genauer kennenzulernen. Auf einer interaktiven Reise durch das Unternehmen können Bewerber*innen so zum Beispiel durch die verschiedenen Bereiche geführt werden. Dort lernen Sie dann durch Audio, Video oder Text ihre potentiellen neuen Kolleg*innen kennen und müssen auch selbst Aufgaben lösen. Die Spieler schauen nicht nur passiv zu, sondern wählen ihre Spielzüge selbst und geben damit Aufschluss über ihre Person.

  • Offline Recruitainment

Auch offline gibt es viele Möglichkeiten. Ob Sport-Events oder Escape-Room-Games – vor allem die Teamfähigkeit und der Umgang mit Stress können mit offline Recruitainment gut abgefragt werden. Um das Unternehmen vorzustellen, ist zum Beispiel auch eine Info-Schnitzeljagt oder Quiz-Spiele möglich.

Vorteile und Nachteile von Recruitainment

Recruitainment soll Unternehmen und Bewerber*innen spielerisch zusammenbringen. Doch es sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Recruitainment hat viele Vorteile, jedoch stellt es eine ebenso harte Auswahl dar, wie die klassischen Recruiting-Methoden…

  • Vorteile

Spaß steht bei Recruitainment im Vordergrund, was durchaus ansprechend wirkt. Bei klassischen Bewerbungsgesprächen sind Bewerber*innen oft sehr angespannt. Diese unangenehme Stimmung kann durch Entertainment Elemente aufgelockert werden. Entspannte Kandidat*innen führen Tests auch eher bis zum Ende durch.

Mit originellen Recruiting Maßnahmen heben sich Unternehmen zudem von den Wettbewerbern ab. Vor allem in Zeiten von Fachkräftemangel ist es von Vorteil, unter den konkurrierenden Unternehmen positiv aufzufallen. Originelle Recruitainment Angebote animieren im Idealfall auch zum Teilen über Social Media. Die Arbeitgebermarke von Unternehmen strahlt durch Recruitainment eindeutig Kreativität und Originalität aus und wirkt dadurch modern und nahbar.

  • Nachteile

So spaßig Recruitainment auch sein mag – wenden Unternehmen diese Recruiting-Methode bei der falschen Zielgruppe an, so kann es sein, dass sie unseriös wirken. Treten Unternehmen nach außen mit einem strengen und seriösen Image auf, ist Recruitainment zudem nicht glaubwürdig. Auch negative Erfahrungen werden von Bewerber*innen gerne auf Social Media geteilt. Es ist zudem durchaus möglich, dass die Ernsthaftigkeit hinter Assessments verloren geht und die Kandidat*innen sich weniger anstrengen.

Unternehmen müssen deshalb genau prüfen, ob Recruitainment zur Besetzung der Stelle sinnvoll ist und ob es auch das abbildet, was es soll.

job union weisses Handy auf Weltkarte

get it done!

Rufen Sie uns an

Die Job-Union unterstützt Sie dabei geeignete Kandidaten für Ihre Vakanz zu finden. Wir helfen Unternehmen dabei sich einen Überblick über den Markt der Stellenbörsen zu verschaffen und geeignete Medien für die Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen zu finden. Wir sorgen für einen optimalen Auftritt in Social Media und übernehmen die aktive Personalsuche für Sie! Dabei wird jeder Kunde individuell beraten und abhängig vom Budget und der zu besetzenden Stelle werden Ihm geeignete Konzepte angeboten. Schalten Sie Ihre Anzeige günstiger als bei den Stellenbörsen!

Kontakt